Frag Jan-Niklas.

Jan-Niklas (28)

Jan-Niklas (28)

Ein­rich­tungs­lei­ter im Stift Lahde

Interview mit Jan-Niklas

Jan-Niklas, du bist der jüngs­te Ein­rich­tungs­lei­ter der neus­ten Pfle­ge­ein­rich­tung bei uns. Wie kam es dazu?

Ich bin erst kürz­lich bei der Dia­ko­nie Stif­tung Salem ein­ge­stie­gen, weil ich die Mög­lich­keit hat­te bei der Ein­rich­tung und Kon­zep­ti­on des neu­en Stift Lah­de in Petersha­gen mit­zu­wir­ken. Aller­dings ist die­ser Job nicht mein ers­ter im Bereich der Pflege.

Wel­che beruf­li­chen Erfah­run­gen hast du bis­her gesammelt?

Ich war bereits als Ein­rich­tungs­lei­ter einer Pfle­ge­ein­rich­tung tätig. Und zuvor habe ich, wäh­rend mei­nes dua­len BWL-Stu­di­um­s/­Schwer­punkt Gesund­heits­ma­nage­ment, die Pla­nung und Ent­wick­lung des Neu­baus einer sta­tio­nä­ren Pfle­ge­ein­rich­tung beglei­tet. Ins beruf­li­che Leben bin ich mit einer kauf­män­ni­schen Aus­bil­dung gestar­tet, die ich wie­der­um bei einem Trä­ger von Pfle­ge­ein­rich­tun­gen absol­viert habe.

Was begeis­tert dich an dei­ner neu­en Aufgabe?

Das Stift Lah­de ist eine moder­ne Pfle­ge­ein­rich­tung mit einem beson­de­ren Kon­zept. In 5 Haus­ge­mein­schaf­ten wer­den jeweils 16 Per­so­nen leben – also ins­ge­samt 80 Men­schen. Bei der Aus­ar­bei­tung der Details mit­zu­wir­ken ist ein­fach klas­se. Dem­entspre­chend viel­fäl­tig sind mei­ne Auf­ga­ben: Das Kon­zept der Haus­ge­mein­schaft ist für das Stift Lah­de anzu­pas­sen. Die per­so­nel­le Struk­tur muss auf­ge­baut wer­den. Das neue Team wird rund 60 Mit­ar­bei­ten­de umfas­sen. Wir brau­chen natür­lich Mobi­li­ar und eine ent­spre­chen­de Aus­stat­tung sowie Dienst­leis­ter, die uns regel­mä­ßig mit fri­scher Wäsche oder guten Lebens­mit­teln ver­sor­gen. Der Gar­ten bie­tet außer­dem viel Gestaltungsspielraum.

Wenn man bei der Dia­ko­nie Stif­tung Salem arbei­tet, dann …

… dann kann man eige­ne Ideen und bis­he­ri­ge Erfah­run­gen ein­brin­gen. Und man trifft auf Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen, auf die man sich ver­las­sen kann. Fra­gen wer­den beant­wor­tet, Her­aus­for­de­run­gen wer­den gemein­sam angegangen.

Beschrei­be die Dia­ko­nie Stif­tung Salem mit 3 Worten:

Mensch­lich, inno­va­tiv, Gemeinsamkeit